Neujahrsempfang 3.0…                                                                                                                       31.01.2018
 
Auch in diesem Jahr lud der OV Stralsund zu seinem, zur Tradition gewordenen, Neujahrsempfang alle Mitglieder sowie auch die Nichtmitglieder der JVA Stralsund ein.
 
Wie bereits vor zwei Jahren fand der gemütliche Abend in den Räumlichkeiten des Hansekellers Stralsund statt. 27 Kollegen und Familienmitglieder trafen sich um 18:30 Uhr und nach einer Ansprache des Koll. Wasilew konnte das köstliche sowie reichhaltige Büffet gestürmt werden.
 
Der Abend wurde wie jedes Jahr musikalisch durch einen DJ begleitet, der nach dem Essen auch für eine stets gefüllte Tanzfläche sorgte und mit Hits der 80´er, 90´er sowie dem besten von heute Schwung in Bude brachte. Bei lockeren Gesprächen und kühlen Getränken ging die rundum gelungene Veranstaltung bis in den Morgen.
 
   
 
Alle Kollegen des OV Stralsund sowie der dazugehörigen JVA sprachen sich für die Fortsetzung dieser Tradition aus. Somit können die Planungen für den nächsten Neujahrsempfang und aber auch für andere Veranstaltungen im laufenden Jahr angegangen werden.
 
Text & Bilder: Thomas Mielke
 
Landtag beschließt einstimmig Besoldungsanpassung 2018                                                       31.01.2018
 
Nach der Tarifrunde 2017 für die Beschäftigten der Länder und der Einigung über eine Besoldungsanpassung für Beamte und Versorgungsempfänger des Landes und der Kommunen Mecklenburg-Vorpommerns hat der Landtag am 24.01.2018 das umfassende Gesetzespaket beschlossen.
„Wir sind froh, dass die Zeiten von Experimenten auf dem Rücken der Beamtenschaft, indem losgelöst von Tarifverträgen mit den Ländern Besoldungs- und Versorgungsgesetze erlassen wurden, die sowohl in der Höhe als auch hinsichtlich des Zeitrahmens eigenständige Linearanpassungen vorgesehen haben, endlich der Vergangenheit angehören sollen“, so dbb Landeschef Dietmar Knecht am Rande der Landtagssitzung.
Stattdessen wird im Rahmen des Gesamtpakets zu einer zeit- und wirkungsgleichen Übertragung von Tarifergebnissen auf die Beamten und Versorgungsempfänger bis zum Jahr 2022 zurückgekehrt. Darüber hinaus wird eine langjährige dbb Forderung erfüllt, indem die bislang eingefrorene Jahressonderzahlung künftig den linearen Erhöhungen angepasst wird.
Ohne die Eckpunkte des Gesetzes infrage zu stellen, weist der dbb m-v allerdings darauf hin, dass diskussionswürdige Punkte zur Attraktivitätssteigerung im öffentlichen Dienst offen bleiben. Hierzu zähle insbesondere die Ausbringung eines Äquivalents zur Erfahrungsstufe 6 im Tarifbereich.
„Künftige Tarif- und Besoldungsanpassungen erfolgen also ab 2019 im Gleichklang, nun liegt es an Tarifbeschäftigten und Beamten gemeinsam, ihre Forderungen zu untermauern, um somit einen zufriedenstellenden Tarifabschluss zu erzielen, der anschließend zeit- und wirkungsgleich auf die Beamten übertragen wird“, unterstrich Knecht“.
 
Quelle: www.dbb-mv.de
 
Mitgliederversammlung des BSBD Ortsverband JVA Neubrandenburg                                         14.01.2018
 
Für aktive Verbandsarbeit geehrt
 
Am 14. Dezember vergangenen Jahres fand im "Bowlingcenter Strike" die jährliche Mitgliederversammlung des Ortsverbandes der JVA Neubrandenburg statt.
Wie in den Jahren zuvor wurde, sozusagen zum Aufwärmen, eine "ruhige Kugel geschoben", welche die tägliche Anspannung durch den vorherigen Dienst schnell abklingen lies.
Auch diesmal wurden die besten Spieler mit kleinen Preisen prämiert.
Dabei sicherte sich Evelin Faulborn den ersten Platz bei den Damen vor Heike Roß.
Bei den Herren verwies Christian Kister die Herren Fred Dierks und Hartmut Streeck auf die Plätze zwei und drei.
 
Nachdem die grauen Zellen durch die sportliche Betätigung genug stimuliert worden waren, gingen die Teilnehmer zur Tagesordnung über.
Zunächst berichtete der Vorsitzende über die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit des Ortverbandes. Im Verlauf verwies er auf die finanzielle Unterstützung der Frauentagsfeier, der Herrentagsfeier sowie die Unterstützung der Teilnehmer des Futsalturniers auf Mallorca.
Ferner berichtete er von der letzten Mitgliederversammlung im Dezember 2016, dem
2. Bowlingturnier zwischen den Ortverbänden der JA Neustrelitz und der JVA Neubrandenburg, dem Tagesausflug in die Hansestadt Stralsund und dem Spätsommergrillfest am Tollensesee.
Der Vorsitzende hob hervor, dass Vertreter des BSBD Ortsverbandes in vielen Gremien von Personalvertretungen und Berufsverband, so im ÖPR und im HPR, als Gleichstellungsbeauftragte der JVA Neubrandenburg, als Vorstands- und Hauptausschussmitglieder des BSBD Landesverbandes sowie als Seniorenvertreter im Bundesverband des BSBD beim dbb, aktiv sind.
 
      
Kollege Dierks nimmt die Auszeichnung entgegen.

 

Für ihr jahrelanges Engagement und ihr unermüdliches Wirken für den BSBD Ortsverband wurden die Vorstandsmitglieder Andrea Gasch, Ralf Sinapius, Fred Dierks und Andreas Behrens ausgezeichnet. Der Vorsitzende unterstrich dabei, dass die rege Verbandsarbeit erst durch ihre fleißigen Hände möglich gemacht wurde.
 
Des Weiteren berichtet der Vorsitzende über die landespolitischen Aktivitäten des BSBD im Bezug auf die Übernahme des Ergebnisses der Tarifbeschäftigten auf die Beamten des Landes Mecklenburg-Vorpommerns und die Dynamisierung der Jahressonderzahlung ab 2018, den ewigen Kampf gegen das Beförderungsstop 2017 in Verbindung mit der ausstehenden Dienstpostenbewertung, das Ringen um die Verhinderung der beabsichtigten Schließung der JVA Neubrandenburg und die schnelle Bekanntgabe einer entsprechenden Entscheidung zur Zukunft dieser Justizvollzugsanstalt, die Einführung einer Anwärtersonderzulage, der Einsatz für die Angleichung der "Gitterzulage" und die Übernahme der aktuellen Erschwerniszulagenverordnung des Bundes für das Land M-V sowie die Umsetzung der Personalbedarfserhebungen AGOP 2016 und die lang erwartete neue Dienstbekleidungsvorschrift.
 
Im Anschluss wurde das "Protokoll der Kassenrevision sowie der Kontenbewegung" verlesen und der Kassenwart von der Mitgliederversammlung entlastet.
 
Abschließend entspann sich bei reichlich gutem Essen so manche ausgelassene Diskussion, ob zum Rechenschaftsbericht oder zur Zukunft der JVA Neubrandenburg. Viele Anregungen der Mitglieder wurden aufgenommen sowie der Beschluss gefasst, 2018 die Hansestadt Hamburg zu besuchen.
 
Matthias Nicolai